2015

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

2014

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Aus Rosenheim 24 vom 19.12.2013

Aus Rosenheim 24 vom 05.12.2013

Aus Rosenheim 24 vom 29.11.2013

Aus Rosenheim 24 vom 28.11.2013

Aus Rosenheim 24 vom 30.10.2013

Aus Rosenheim 24 vom 29.10.2013

Aus Rosenheim 24 vom 17.10.2013

Aus Rosenheim 24 vom 27.08.2013

Aus Rosenheim 24 vom 16.08.2013

Aus Rosenheim 24 vom 03.06.2013

Aus Rosenheim 24 vom 22.05.2013

Aus Rosenheim 24 vom 30.04.2013

Aus Rosenheim 24 vom 25.03.2013

Aus Rosenheim 24 vom 16.03.2013

Aus Rosenheim 24 vom 12.03.2013

Aus Rosenheim 24 vom 27.02.2013

Aus Rosenheim 24 vom 04.02.2013

Aus Rosenheim 24 vom 20.01.2013

Aus Rosenheim 24 vom 15.01.2013

2013

Aus Rosenheim 24 vom 04.12.2012

Aus Rosenheim 24 vom 12.11.2012

Aus Rosenheim 24 vom 25.10.2012

Aus Rosenheim 24 vom 18.10.2012

Aus Rosenheim 24 vom 04.10.2012

Aus Rosenheim 24 vom 13.09.2012

Aus Rosenheim 24 vom 25.08.2012

Aus Rosenheim 24 vom 17.08.2012

Aus Rosenheim 24 vom 18.07.2012

Aus Rosenheim 24 vom 08.06.2012

Aus Rosenheim 24 vom 24.04.2012

Aus Rosenheim 24 vom 10.04.2012

Aus Rosenheim 24 vom 02.04.2012

Aus Rosenheim 24 vom 23.03.2012

Aus Rosenheim 24 vom 20.03.2012

Aus Rosenheim 24 vom 13.03.2012

Aus Rosenheim 24 vom 19.02.2012
Aus Rosenheim 24 vom 06.02.2012
Volles Haus beim Faschingshoagascht
Großkarolinenfeld – Ausgelassene Stimmung herrschte beim Faschingshoagascht der Bayernpartei in Jarezöd:
Guter Besuch, gute Stimmung, gute Sänger und Musikanten, so lässt sich der Faschingshoagascht der Bayernpartei beim „Wirt von Dred“ in Jarezöd zusammenfassen. Kreisrat und Organisator Sepp Lausch konnte neben den zahlreich erschienen Besuchern auch Bürgermeister Bernd Feßler mit seiner Frau und die Kreisräte Helmut Freund und Florian Weber bei der Faschingsgaudi begrüßen.
Für die heitere Stimmung im Saal sorgten die „Laddshosen“ , zwei junge Burschen aus Lauterbach, die gekonnt und mit Witz Couplets und zünftige Lieder vortrugen. Mehr verschmitzt und hinterkünftig wahren die Lieder des Schmid-Zwoagsangs aus Kiefersfelden, wie auch der Hochzeitslader Fredl Entfellner aus Halfing, der mit Anekdoten und lustigen Gschichten den humorvollen Rahmen bildete.
Auch das Publikum beteiligte sich zur allgemeinen Heiterkeit immer wieder mit kurzen Witzen am Programm, das von der Mitteroimmusi musikalisch abgerundet wurde. Hochzufrieden und bestens amüsiert verließen die Gäste nach rund 3,5-stündigen Programm den Saal, wobei einige Besucher noch die Gaststube beim „Wirt vo Dred“ ausgiebig besuchten…
Pressemitteilung Bayernpartei/Sepp Lausch

Aus dem OVB vom 06.02.2012
Zufriedene Bayernpartei

Stephanskirchen – Die Bayernpartei und ihr Kreisverband Rosenheim haben bei der jüngsten Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz der politischen Arbeit im vergangenen Jahr 2011 gezogen. Vorsitzender Florian Weber hob die sachliche Oppositionsarbeit im Kreistag hervor und bezeichnete die Ergebnisse der Forsa-Umfrage, wonach 18 Prozent der Befragten sich vorstellen könnten, die Bayernpartei bei der Landtagswahl 2013 zu wählen, als Höhepunkte des Jahres. Für das Jahr 2012 soll die kritische Begutachtung des Landkreishaushalts ein Schwerpunkt sein. Bei einem Schuldenstand von über 100 Millionen Euro wollen die Kreisräte der Bayernpartei jede Ausgabe einer gründlichen Überprüfung unterziehen.

Auch der Sozialpolitik gelte im Jahr 2012 ein verstärktes Augenmerk. So sei eine Podiumsdiskussion zum Thema soziale Ungerechtigkeit dank der Beeinflussung der großen Parteien durch Lobbyismus und weitere Infoveranstaltungen zum Thema geplant.

Aus dem OVB vom 01.02.2012
Hoagascht in Dred
Großkarolinenfeld – Die Bayernpartei veranstaltet am Sonntag, 5.
Februar, beim Wirt von Dred ab 13.30 Uhr einen Faschingshoagascht. Auf dem Programm stehen Gstanzl, Kabarett, Volksmusik und gute Witze. Maskierungen sind erwünscht.

Aus dem OVB vom 26.01.2012

Boarischer Fasching
Großkarolinenfeld – Richtig zünftig boarisch geht es am Sonntag, 5.

Februar, beim „Wirt von Dred“ zwischen Bad Aibling und Tattenhausen zu. Ab 13.30 Uhr werden die Jungkabarettisten „Laddshosn“ aus Lauterbach, die Mitteroimmusi und der Schmid-Zwoagsang aus Kiefersfelden für eine gemütliche Faschingsgaudi sorgen. Unterstützt werden die Musikanten dabei von etlichen Hochzeitsladern aus der Region und Ansager Sepp Lausch. Aber auch das Publikum ist zum Mitmachen eingeladen: Wer gute Witze oder lustige Gstanzl kennt, darf diese auch vortragen. Ausdrücklich besteht kein Maskenzwang, Maskierung ist aber natürlich für alle Faschingsnarrischen erlaubt. Veranstalter der Faschingsgaudi ist die Bayernpartei.

Aus dem Echo vom 25.01.2012
Bayernpartei: Sachliche Oppositionspolitik
Schwerpunkt Sozialpolitik

Mit frischem Elan geht der Kreisverband Rosenheim der Bayernpartei ins Jahr 2012.
Kreis- und Parteivorsitzender Florian Weber zog kürzlich bei der turnusgemäßen Kreisversammlung eine positive Bilanz der politischen Arbeit im Jahr 2011, insbesondere den ausgezeichnet besuchten Erneuerbare- Energien-Tag auf dem Hof von Kreisrat Sepp Lausch sowie die sachliche Oppositionsarbeit im Kreistag hob Weber hervor.

Erneuerbare- Energien-Tag

Als besonderen Höhepunkt im Jahr 2011 bezeichnete stellvertretender Kreisvorsitzender Sepp Lausch die Ergebnisse der FORSA-Umfrage vom Dezember, bei der 18 Prozent der Befragten sich vorstellen könnten, die Bayernpartei bei der Landtagswahl 2013 zu wählen.

Für das Jahr 2012 wird die kritische Begutachtung des Landkreishaushalts ein Schwerpunkt sein. Bei einem Schuldenstand von über 100 Millionen Euro werden die Kreisräte der BP jede Ausgabe einer gründlichen Überprüfung unterziehen.

Auch der Sozialpolitik gilt im Jahr 2012 ein verstärktes Augenmerk. So ist eine Podiumsdiskussion zum Thema soziale Ungerechtigkeit dank der Beeinflussung der großen Parteien durch Lobbyismus und weitere Infoveranstaltungen zum Thema geplant.

Faschingsgaudi in Jarezöd

Nächste Veranstaltung im Kreisverband Rosenheim ist eine boarische Faschingsgaudi mit Kabarett und Gstanzlsinga am Sonntag, 5. Februar, um 13.30 Uhr in Jarezöd und ein Starkbierfest am 24. Februar in Atzing bei Prien mit der Gruppe Viertakt und einer Fastenpredigt.

 

Aus dem OVB vom 08.12.2011

Fraktion will im Kreistag besser informiert werden

„Teestunde mit Abnickfunktion“

Aus dem OVB vom 29.11.2011

Konservative Alternative

Kolbermoor – Optimismus und gute Laune herrschten beim Kreis- und Bezirksparteitag der Bayernpartei in Kolbermoor.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden Florian Weber als Vorsitzender, die Kreisräte Helmut Freund und Sepp Lausch als seine Stellvertreter einstimmig gewählt. Als Bezirksvorsitzenden bestätigten die Anwesenden Hubert Dorn aus München. Alle Wahlergebnisse sind auch im Internet unter www.bayernpartei.de einzusehen. Dorn betonte am Ende, dass die Bayernpartei die konservative Alternative zu den „ratlosen Regierungsparteien“ sei.

Aus dem OVB vom 25.10.2011

„Bayern 140 Jahre unter der Pickelhaube“

Tuntenhausen/Schönau – Die Bayernpartei lädt am kommenden Donnerstag, 27.

Oktober, im Landgasthof Schönau zu einem historischen Rückblick auf die Zeit seit Gründung des deutschen Reiches von 1871 und die Rolle Bayerns dabei. Moto des Abends: „Bayern 140 Jahre unter der Pickelhaube“. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Als Referent fungiert Kreisrat Sepp Lausch. Anschließend stellt der Parteivorsitzende der Bayernpartei und Kreisrat Florian Weber die Bayernpartei und ihr Parteiprogramm kurz vor, auch zur Diskussion mit den Versammlungsbesuchern zu tagespolitischen Themen wird Gelegenheit sein. Interessierte sind willkommen.

Aus Rosenheim 24 vom 19.09.2011

Bayernpartei auf Exkursion

Großkarolinenfeld – Die Bayernpartei war jetzt für einen Praxistag zum Thema erneuerbare Energien auf dem Hof der Familie Lausch in Petzenbichl bei Tattenhausen zu Gast.

Einen Praxistag für erneuerbare Energien führte kürzlich die Bayernpartei auf dem Hof der Familie Lausch in Petzenbichl bei Tattenhausen durch. Parteivorsitzender Florian Weber konnte dabei zahlreiche Bürger, die Mandatsträger der BP und Bezirksrat Hubert Dorn begrüßen. Dabei wurden alle Themen der erneuerbaren Energien auch im Praktischen Einsatz behandelt. Hofbesitzer und Kreisrat Sepp Lausch machte Führungen durch die Biogasanlage und stellte sich den Fragen der Interessenten. Lausch, Fachagrarwirt für erneuerbare Energien, verwies auch darauf das mit dieser 100kw elektrisch großen, rein bäuerlichen Anlage Strom für rund 180 durchschnittliche 4 – Personenhaushalte erzeugt und zusätzlich noch 5 Haushalte mit Wärme versorgt werden.

In verschiedenen Vorträgen zeigten die fachkundigen Referenten Potenziale, aber auch Probleme von Windkraft, Wasserkraft und Photovoltaik auf. Parteivorsitzender Florian Weber kritisierte auch in der anschließenden Diskussion den Verkauf der bayerischen Wasserkraftwerke entlang des Inns unter CSU- Regie an einen österreichischen Investor. Auch die Speicherung von Energie nahm breiten Raum ein. Kreisrat Sepp Lausch ging in seinem Vortrag auf das Energiekonzept der Bayernpartei ein und forderte die Macht der vier großen Energiekonzerne zu brechen, Stromerzeugung zu dezentralisieren und damit schon allein die Leitungsverluste von Strom von rund 15% zu vermindern. Außerdem sollten Gewinne aus der Stromerzeugung „sozialisiert“ werden. Auch mit einer „Abwrackprämie für Umwälzpumpen, Kühlschränke und Kühltruhen könnten bis zu 5% Energie in Deutschland eingespart werden. Von den Dorfhelferinnen ausgezeichnet mit Kaffe und Kuchen versorgt diskutierten die Anwesenden noch länger über erneuerbare Energien, bevor Gastgeber Florian Weber den recht erfolgreichen und interessanten Praxistag mit der Bitte um weitere Unterstützung der Bayernpartei zum Wohle unseres Bayernlandes schloss.

Pressemitteilung Sepp Lausch Kreisrat

Aus dem OVB vom 02.09.2011

Erneuerbare Energien

Großkarolinenfeld – Am Samstag, 10.

September, veranstaltet die Bayernpartei auf dem Schusterhof der Familie Lausch in Petzenbichl 1 bei Tattenhausen in der Gem. Großkarolinenfeld einen Praxistag der erneuerbaren Energien. Ab 13 Uhr finden Führungen durch die Gemeinschaftsbiogasanlage Maier/Lausch statt, ab 15 Uhr finden praxisbezogene Vorträge über Biogas, Windkraft und Fotovoltaik statt, der Eintritt ist frei. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Dorfhelferinnen.

Aus dem OVB vom 19.08.2011

Bayernpartei informiert in Grainbach

Aus dem OVB vom 11.08.2011
„Bayern unter Pickelhaube“
Samerberg – Ein Infoabend der Bayernpartei findet am Donnerstag, 18.August, um 20 Uhr im Gasthaus „Maurer“ in Grainbach statt. Der Kreisrat und ehemalige bayerische Landesvorplattler Sepp Lausch wird dabei über das Thema „1871 – Bayern 140 Jahre unter der Pickelhaube – eine Bilanz“ referieren und einen Ausblick auf die Rolle Bayerns in Europa wagen. Anschließend wird Parteivorsitzender und Kreisrat Florian Weber die Bayernpartei mit Programm vorstellen

Aus dem OVB vom 05.08.2011
Kreisrat stellt sich Fragen

Thal – Bayernpartei-Kreisrat Florian Weber stellt sich am Montag, 8.August, um 20 Uhr im Gasthaus Stahuber, Thal 3, den Fragen und Anregungen der Bürger. Neben Weber, der auch Landesvorsitzender und Kreisvorsitzender seiner Partei ist, steht auch der Vorsitzende des Jungbayernbundes Rosenheim Land, Bernhard Neumann, zur Diskussion bereit.

Aus dem OVB vom 27.07.2011
Bayernpartei:Kreisrat vor Ort
Bad Feilnbach – Der Bayernpartei-Kreisrat Florian Weber stellt sich am Freitag, 29.
Juli, um 20 Uhr beim Kistlerwirt Fragen der Bürger. Neben Weber, der auch Landesvorsitzender seiner Partei ist, ist der Vorsitzende des Jungbayernbunds Rosenheim Land, Bernhard Neumann, vor Ort.

Aus dem OVB vom 13.07.2011
Kreisrat stellt sich Fragen
Bruckmühl – Bayernpartei-Kreisrat Florian Weber stellt sich morgen, Donnerstag, beim Brückenwirt, Göttinger Straße 1, den Fragen und Anregungen der Bürger.
Beginn ist um 20 Uhr. Neben Weber, der auch Landesvorsitzender und Kreisvorsitzender der Partei ist, steht der Vorsitzende des Jungbayernbundes Rosenheim Land, Bernhard Neumann, zur Diskussion bereit.

Aus dem OVB vom 18.06.2011
Infoabend bei der Bayernpartei
Großkarolinenfeld – Ein Infoabend der Bayernpartei findet am Mittwoch, 22.
Juni, um 20 Uhr beim „Wirt vo Dred“ in Jarezöd statt. Als Referent spricht Kreis- und Gemeinderat Sepp Lausch zum Thema „140 Jahre Bayern unter der Pickelhaube – eine Bilanz“. Anschließend hält Parteivorsitzender Florian Weber ein Kurzreferat über Bayerns Zukunft zwischen Deutschland und Europa, an dem sich eine offene Diskussion anschließen wird.

Aus der Pressewoche vom 29.05.11
Bilanz bei der Bayernpartei
Stephanskirchen – Gut besucht war eine Informationsveranstaltung, die der Ortsverband Stephanskirchen der Bayernpartei (BP) kürzlich im Gasthaus Antretter abhielt. Gemeinderat Robert Zehetmeier konnte unter den Gästen die drei BP-Kreisräte Florian Weber, Helmut Freund und Sepp Lausch so- wie den Traunsteiner Kreisrat Alfons Baumgartner begrüßen. Hauptreferent des Abends war Kreisrat Sepp Lausch der in einem Vortrag mit dem Titel „140 Jahre Bayern unter der Pickelhaube“ eine kritische Bilanz der Geschehnisse seit der Gründung des „Kleindeutschen Reiches“ und der damit verbundenen negativen Auswirkungen auf Bayern zog. Insbesondere der Abfluss von Kapital und Selbstbestimmung nach Berlin bis zum heutigen Tage kritisierte Lausch. „Bayern für sich allein liegt bei Bevölkerungszahlen, Fläche und Bruttoinlandsprodukt immer unter den ersten zehn von den 27 Staaten der EU. Dies sollte uns zu denken geben“, so Lausch. Parteivorsitzender Florian Weber ging auf den Aufschwung der Bayernpartei ein. So sei neben den Grünen die BP die einzige Partei mit stetigem Mitgliederzuwachs und inzwischen die zehntgrößte Partei Deutschlands. Weber legte auch die rechtlichen Seiten des bayerischen Anspruchs auf Eigenstaatlichkeit dar. In der anschließenden lebhaften Diskussion wurde auch immer wieder auf den schlechten Zustand der Staatsstraßen hingewiesen.

Aus dem OVB vom 29.04.2011
Kreisräte antworten
Riedering – Das Monatstreffen des Bayernpartei-Kreisverbands Rosenheim findet heute,
Freitag, um 20 Uhr im Gasthaus „Alter Wirt“ in Riedering statt. Dabei stellen sich auch die Bayernpartei Kreisräte den Fragen und Anregungen der Bürger

Aus dem OVB vom 18.03.2011
Traumberuf: Bayerns Außenminister

Aus dem OVB vom 08.02.2011
Bayernpartei: Bürger- Sprechstunde
Kolbermoor – Morgen, Mittwoch, hält Kreisrat Florian Weber, Kreisvorsitzender der Bayernpartei, um 19 Uhr eine Bürgersprechstunde
im Gasthaus „Brückenwirt“ in Kolbermoor ab. Neben Weber, der zudem Landesvorsitzender der Bayernpartei ist, stellt sich auch der Ortsbeauftragte der Partei, Bernhard Neumann, den Fragen und Anregungen der Bürger.

Aus dem OVB vom 01.02.2011

Kreisrat Josef Lausch geht zur Bayernpartei
CSU vertritt nicht mehr die Menschen

Aus dem OVB vom 22.04.2010:

Florian Weber neuer Kreisrat

Aus dem OVB vom 23.03.2010:

Bayern ein Bermuda-Dreieck?

Aus dem OVB vom 02.09.2009:

scannen0012.jpg

Beauftagter für BP-Jugend
Rosenheim – Der Bayernpartei- Kreisverband Rosenheim-Land ernannte den 24 Jahre alten Kolbermoorer Bernhard Neumann zum Jugendbeauftragten. Ziel sei es vor allem, die wachsende Zahl von jungen Neumitgliedern gut in den Kreisverband zu integrieren.

Aus dem OVB vom 27.08.2009:

scannen0006.jpg

Infostand der Bayernpartei

Kolbermoor- Die Bayernpartei informiert anlässlich der Bundestagswahlen am kommenden Samstag, 29.August zwischen 9 und 13 Uhr in der Rosenheimer Straße gegenüber dem Gasthaus Stadlerbräu über ihr Wahlprogramm. Der Landesvorsitzende und Direktkandidat im Wahlkreis Rosenheim,Florian Weber, sowie der kommisarische Ortsvorsitzende Bernhard Neumann stehen für Fragen zur Verfügung.

Aus dem OVB vom 20.08.2009:

Neuwahlen beim Bayernpartei-Kreisverband

Neuwahlen standen bei der Kreisversammlung der Bayernpartei (BP) Rosenheim-Land in der Gaststätte Antretter in Stephanskirchen an. In seinem Rechenschaftsbericht blickte der Kreisvorsitzende Florian Weber aus Bad Aibling auf zwei erfolgreiche Jahre zurück. So sei bei der Kommunal-,Landtags- und auch Europawahlen jeweils ein deutlicher Zuwachs an Stimmen für die Partei im Landkreis Rosenheim errungen worden.
Weber, der auch der Direktkandidat der Bayernpartei zu den anstehenden Bundestagswahlen im Stimmkreis Rosenheim ist, wurde bei den Neuwahlen einstimmig im Amt bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden Kreisrat Helmut Freund aus Frasdorf (stellvertretender Kreisvorsitzender) und Andreas Gruber aus Bernau (Kassier). Neu im Kreisvorstand sind der Kolbermoorer Bernhard Neumann als Schriftführer sowie als Beisitzer Gemeinderat Robert Zehetmaier (Stephanskirchen), Sebastian Wagner (Babensham) und Florian Beck (Stephanskirchen). Im Amt bestätigt wurden noch die Beisitzer Peter Zierer (Breitenbrunn), Georg Hötzelsperger (Prien) und Josef Freund (Frasdorf).


Aus dem OVB vom 20.11.2008:

Bayernpartei wählt Bundestagsdirektkandidaten

Auf einer gemeinsamen Nominierungsversammlung bestimmten die Bayernpartei-Kreisverbände Rosenheim-Stadt und -Land, am Freitag den 14.11. ihren Stimmkreiskandidaten zur Bundestagswahl 2009. Bei der Veranstaltung, welche in der Gaststätte Antretter in Stephanskirchen stattfand, wurde einstimmig der Bad Aiblinger Florian Weber gewählt. Der 45jährige Weber ist BP-Kreisvorsitzender Rosenheim-Land sowie Landesvorsitzender seiner Partei.

In seiner Bewerbungsrede ging er unter anderem auf die Stärkung der heimischen Wirtschaft ein. Dabei sei es das Ziel der BP die klein- und mittelständische Wirtschaft tatsächlich zu fördern und nicht, wie bei manchen anderen Parteien leider üblich, nach anderslautenden Lippenbekenntnissen allein die Großindustrie zu unterstützen. So sei es z. B. geboten die ungleichen Subventionen in der Landwirtschaft zu Gunsten kleinerer Betriebe aus Bayern im Vergleich zu den Agrarfabriken Deutschlands anzugleichen. Die Bevölkerung rief Weber dazu auf beim Einkauf Produkten aus der Region den Vorzug zu geben.

Zu den Wahlaussichten seiner Partei, verwies der Kandidat auf die sich seit den Kommunalwahlen stetig verbesserten Wahlergebnisse der Bayernpartei, wie auch die Tatsache, dass bei der Bundestagswahl die Bayernpartei wohl die einzige echte bayerische Alternative sei. Dies werde auch an den deutlich steigenden Mitgliederzahlen der Bayernpartei, besonders auch im Raum Rosenheim, deutlich.

Aus dem OVB vom 04.09.2008:

Bayernpartei feierte 60-jähriges Bestehen

Kreisverband Rosenheim zog Bilanz

Stephanskirchen- Der Bayernpartei-Kreisverband Rosenheim Land beging seine 60-Jahrfeier in der Gaststätte Antretter in Stephanskirchen. Nach einem Grußwort des Stephanskirchner Gemeinderats Robert Zehetmaier ging der Landes- und Kreisvorsitzende der Partei, Florian Weber, auch auf die Geschichte der Bayernparteiler im Landkreis Rosenheim ein. So sei unter anderen der erste Kreisvorsitzende Dr. Jakob Fischbacher unvergessen, der auch Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag war. Zur aktuellen Situation sagte Weber: Die Partei meldet steigende Mitgliederzahlen. Für die Landtagswahl sei man optimistisch.
Als Festredner beleuchtete BP- Generalsekretär Hubert Dorn aus München die Geschichte des Kreisverbandes Rosenheim Land. Der Einfluss dieser Parteigliederung werde unter anderem daran deutlich, dass aus seinen Reihen der Landesvorsitzende der Bayernpartei komme.
Dann stellte Dorn die Position der BP klar. So trete die Partei zum Beispiel in der Schulpolitik für den Erhalt der Teilhauptschulen und die Wiedereinführung des G9 ein. Gleichzeitig lehne die BP Benachteiligung von Dialekt sprechenden Kindern in Schulen ab. In der Gesundheitspolitik sei die Partei gegen den von der bayerischen Mehrheitspartei mitbeschlossenen Gesundheitsfonds, da dieser nicht nur mindestens über 500 Millionen Euro aus Bayern abziehe, sondern auch für eine schlechtere Versorgung der Bevölkerung verantwortlich sein werde.
Abschließend ging der BP- General noch auf die Umweltpolitik ein und bekräftigte das nein zum Einsatz genmanipulierten Saatgutes. Abschließend wurden noch elf für 25-jährige Parteizugehörigkeit geehrt.


Aus dem Echo vom 03.09.2008:


Aus dem OVB vom 22.08.2008:


Aus dem Echo vom 07.05.2008:


Aus dem Mangfall-Boten vom 09.05.2008:


Aus dem Oberbayerischen Volksblatt vom 10.03.2008:


Aus dem Oberbayerischen Volksblatt vom 26.02.2008:


Aus dem Oberbayerischen Volksblatt vom 04.12.2007:


Aus dem Oberbayerischen Volksblatt vom 27.09.2007:


Aus dem Oberbayerischen Volksblatt vom 21.06.2007: